Ziviltechniker- und Sachverständigenbüro
Dipl.-Ing. Hannes Christian Knaus
Dienstag, 22.08.2017

Von unserem Büro werden von Herrn Dipl.-Ing. Knaus als gerichtlich beeidetem und zertifiziertem Sachverständigen folgende Fachgebiete abgedeckt:

39.15 Zimmererarbeiten
39.25 Parkette und andere Holzböden
39.40 Sonstige Holzverarbeitung
39.60.Holzkrankheiten / Holzimprägnierung
39.80 Holzhäuser in Fertigbauweise
72.35 Holzbau / Holzbaustatik


Die Tätigkeit des Sachverständigen setzt sich aus der Besichtigung (Befundaufnahme), dem Gutachten und, wenn es gewünscht oder erforderlich ist, aus der Erarbeitung eines Sanierungsvorschlages zusammen.
Der Sachverständige dokumentiert den Schaden und ermittelt Schadensausmaß sowie Schadensursache. Durch adäquate  Sanierungsvorschläge und eine umfassende Kostenanalyse kann er zu einer effektiven und fachgerechten Behebung eines Schadens beitragen.
Die unabhängige und objektive Fachmeinung eines gerichtlich beeideten Sachverständigen kann auch bei strittigen Gewährleistungsansprüchen zu einer raschen und für alle Beteiligten zufriedenstellenden Lösung führen. Daher macht es auch Sinn, die Dienste eines Sachverständigen schon in Anspruch zu nehmen bevor es überhaupt zu einem Gerichtsverfahren kommt, denn aufgrund seiner Fachkompetenz kann der Sachverständige auch als Vermittler fungieren.

Schäden durch Feuchteeinwirkung

Schäden an einer Eckverbindung eines Holzfensterflügels - Worauf ist dieser Schaden zurückzuführen? Wurde dieses Fenster schlecht verarbeitet ?

Fehlerhafte Verarbeitung bei einem Holz-Alufenster

Verarbeitungsmängel an einem Holz-Alufenster - Dürfen solche Gehrungsfugen überhaupt auftreten ? Wie breit dürfen solche Gehrungsfugen bei Alubeclipsungen sein?

Stirnfugen bei Klebeparkett und Fußbodenheizung

Worauf sind die Stirnfugen bei diesem Klebeparkett zurückzuführen? Welchen Einfluß hat die Fußbodenheizung auf den Klebeparkett?

Verlegefehler beim Parkett oder mangelhafte Ebenheit des Untergrundes?

Unebenheit bei Klebeparkett kann auf verschiedene Ursachen zurückzuführen sein. Sind großflächige Hohlstellen vorhanden, ist oft nur eine Neuverlegung bzw. teilweise Neuverlegung notwendig.

teilweise Sanierung des Klebeparkettes aufgrund von Hohlstellen

Lärchenschiffboden Fugenbildung

Fugenbildung bei Holzboden - Verlegefehler

Unsachgemäßer Arbeitsablauf im Zuge der Versiegelung

Fußboden Lärche Fugenbildund

Ist die Ursache für die starke Fugenbildung bei diesem Lärchenschiffboden auf ein zu trockenes Wohnklima zurückzuführen oder sind zum Zeitpunkt der Verlegung die Schiffbodenbretter zu feucht gewesen?
Aufgrund des vorhandenen Wohnklimas und aufgrund der gemessenen Holzfeuchtigkeit bei der Befundaufnahme mussten beide mögliche Ursachen für das Schadensbild ausgeschlossen werden. Die Holzfeuchtigkeit zum Zeitpunkt der Verlegung entsprach den Normanforderungen, das Wohnraumklima entsprach normalen Verhältnissen. In diesem Fall wurde der gelieferte Massivholz - Schiffboden nicht ausreichend klimatisiert, sondern sofort nach Anlieferung verlegt. Nach der Verlegung wurde der Boden sofort geschliffen und versiegelt. Durch die Versiegelung kam es zu einer „Blockbildung“ der Schmalseiten der Schiffbodenbretter. Durch die Versiegelung konnten die einzelnen Schiffbodenbretter nicht mehr ungehindert nachtrocknen, sodass durch die „Querverleimung“ nur bei jedem 3. Schiffbodenbrett eine massive Trocknungsfuge aufgetreten ist.

Schäden an Terrassenböden - Verarbeitungsfehler

Schäden an Terrassenböden sind häufig auf Verarbeitungsfehler zurückzuführen. Teilweise sind Mängel an Terrassenbrettern erst nach einiger Zeit der Bewitterung erkennbar. Häufig stellt sich auch die Frage, ob die gelieferte Qualität auch den einschlägigen Normen entspricht. Aufschüsselnde Terrassenbretter

Aufschüsselnde Terrassenbretter sind häufig erst nach einiger Zeit der Bewitterung festzustellen. Häufige Ursache hiefür ist eine fehlerhafte Befestigung bzw. eine mangelhafte Unterkonstruktion. Pooleinfassung in sibirischer Lärche

Einzelne Schäden wie Brettrisse, Astausrisse, Fladerrisse, Durchfalläste an Terrassenbrettern stellen häufig auch eine erhebliche Verletzungsgefahr dar.Trockenrisse und Fladerrisse

Dürfen Terrassenbretter Risse aufweisen? Wo liegt der Unterschied zwischen Trockenrisse und Fladerrisse bzw. Ringschäle?

Staatlich geprüfter und beeideter Ziviltechniker. Mitglied der Kammer der Architekten und Ingenieurkonsulenten für Kärnten und Steiermark.
Logo Arch + Ing
Allgemein beeideter und gerichtlich zertifizierter Sachverständiger für Holz
- Holzbau
- Holzbaustatik
- Fertighausbau in Holz
- Zimmereiarbeiten
- Holzböden
- Holzschäden
- Holzindustrie
Logo SV
Gründungsmitglied der Interessengemeinschaft Passivhaus Kärnten
Logo Interessengemeinschaft Passivhaus Kärnten
Mitglied Verband Holzwirte Österreichs
Logo Verband Holzwirte Österreichs
Mitglied Holzcluster Tirol
Logo Holzcluster Tirol
Mitglied von Netzwerk Holz Kärnten
Logo Netzwerk Holz Kärnten