Ziviltechniker- und Sachverständigenbüro
Dipl.-Ing. Hannes Christian Knaus
Freitag, 19.01.2018

Schäden an Schiffboden - Fugenbildung

Lärchenschiffboden Fugenbildung

Fugenbildung bei Holzboden - Verlegefehler

Unsachgemäßer Arbeitsablauf im Zuge der Versiegelung

Fußboden Lärche Fugenbildund

Ist die Ursache für die starke Fugenbildung bei diesem Lärchenschiffboden auf ein zu trockenes Wohnklima zurückzuführen oder sind zum Zeitpunkt der Verlegung die Schiffbodenbretter zu feucht gewesen?
Aufgrund des vorhandenen Wohnklimas und aufgrund der gemessenen Holzfeuchtigkeit bei der Befundaufnahme mussten beide mögliche Ursachen für das Schadensbild ausgeschlossen werden. Die Holzfeuchtigkeit zum Zeitpunkt der Verlegung entsprach den Normanforderungen, das Wohnraumklima entsprach normalen Verhältnissen. In diesem Fall wurde der gelieferte Massivholz - Schiffboden nicht ausreichend klimatisiert, sondern sofort nach Anlieferung verlegt. Nach der Verlegung wurde der Boden sofort geschliffen und versiegelt. Durch die Versiegelung kam es zu einer „Blockbildung“ der Schmalseiten der Schiffbodenbretter. Durch die Versiegelung konnten die einzelnen Schiffbodenbretter nicht mehr ungehindert nachtrocknen, sodass durch die „Querverleimung“ nur bei jedem 3. Schiffbodenbrett eine massive Trocknungsfuge aufgetreten ist.

Staatlich geprüfter und beeideter Ziviltechniker. Mitglied der Kammer der Architekten und Ingenieurkonsulenten für Kärnten und Steiermark.
Logo Arch + Ing
Allgemein beeideter und gerichtlich zertifizierter Sachverständiger für Holz
- Holzbau
- Holzbaustatik
- Fertighausbau in Holz
- Zimmereiarbeiten
- Holzböden
- Holzschäden
- Holzindustrie
Logo SV
Gründungsmitglied der Interessengemeinschaft Passivhaus Kärnten
Logo Interessengemeinschaft Passivhaus Kärnten
Mitglied Verband Holzwirte Österreichs
Logo Verband Holzwirte Österreichs
Mitglied Holzcluster Tirol
Logo Holzcluster Tirol
Mitglied von Netzwerk Holz Kärnten
Logo Netzwerk Holz Kärnten