Ziviltechniker- und Sachverständigenbüro
Dipl.-Ing. Hannes Christian Knaus
Montag, 12.11.2018

Leimholzfugen durch Delaminierung

Statische Schäden Leimholzfugen

Delaminierung von Brettschichtholzbindern

Fehlerhafte Verleimung

Leimholzfugen durch Delaminierung

Treten bei Leimholzbindern Risse auf, ist sowohl die Risstiefe als auch die Rissanhäufungen am Binder und die Rissart festzustellen. Trocknungsrisse treten auch bei verleimten Trägern auf, speziell dann, wenn die lokale Holzfeuchtigkeit unter 10% sinkt. Bei starken Rissen, die über das zulässige Maß hinausgehen ist eine statische Beurteilung unbedingt notwendig. Häufig sind Risse unbedenklich; Sanierungsbedarf ist vor allem dann gegeben, wenn im Zuge einer Delaminierung von Holzproben im Laborprüfkessel eine fehlerhafte Verleimung festgestellt wird. Im vorliegenden Fall zerfällt der Brettschichtholzbinder nach der Prüfung in seine Einzellamellen!

Staatlich geprüfter und beeideter Ziviltechniker. Mitglied der Kammer der Architekten und Ingenieurkonsulenten für Kärnten und Steiermark.
Logo Arch + Ing
Allgemein beeideter und gerichtlich zertifizierter Sachverständiger für Holz
- Holzbau
- Holzbaustatik
- Fertighausbau in Holz
- Zimmereiarbeiten
- Holzböden
- Holzschäden
- Holzindustrie
Logo SV
Gründungsmitglied der Interessengemeinschaft Passivhaus Kärnten
Logo Interessengemeinschaft Passivhaus Kärnten
Mitglied Verband Holzwirte Österreichs
Logo Verband Holzwirte Österreichs
Mitglied Holzcluster Tirol
Logo Holzcluster Tirol
Mitglied von Netzwerk Holz Kärnten
Logo Netzwerk Holz Kärnten